Workshop im German Chamber in Shanghai

Workshop im German Chamber in Shanghai

Projekt Prozesse in internationalen Teams vereinfachen und transparent machen, vorzeigen was im digitalen Zeitalter möglich ist – Dafür stehen wir bei P-CATION 

Wir, das Team sind stets an der Weiterentwicklung und fortschreitender Optimierung der Unternehmensprozesse interessiert. Unserer Erfahrung nach ist es fahrlässig wie viel Potenzial die meisten Unternehmen aus Angst vor Veränderung ungenutzt lassen. Diese Angst zu nehmen war einer der Gründe, warum wir die Workshops ins Leben gerufen haben. 

Unser erster Workshop aus unserer China Workshop Reihe 2019 fand im German Chamber in Shanghai statt. Krishnamoorthy Prasath (CEO von P-CATION) und Rasmus Risse (Senior Software Developer bei P-CATION) fuhren gemeinsam zur Vorstellung des ersten Projekts. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Florian Babilon (Head of Project Management Office China, Edscha Automotive Technology (Shanghai) Co., Ltd) ausgearbeitet.

Innerhalb eines Tages entwickelte P-CATION einen Prototypen welcher auf eine Prozessabwicklung von Edscha zugestimmt war. Tatsächlich reichte durch unsere Erfahrung die Dauer von einem Tag um diesen Prototypen zu entwickeln. Diese Vorarbeit erfolgte vor dem Workshop vor Ort in Deutschland.

Bei German Chamber erwartete uns ein vielfältiges Publikum aus mehreren Branchen welche aufmerksam der Vorstellung des Prototypen verfolgten. Aus dem Vortrag entwickelte sich im laufe der Zeit eine Diskussion, aus welcher zahlreiche Ideen entstanden sind. Wir bedanken uns an dieser Stelle für das Engagement und Interesse der Teilnehmer. Ein solches Publikum, welches aufmerksam aufpasst und sich mit vielen Ideen selbst einbringt, ist immer wünschenswert und verkörpert den Geist eines Workshops, wie wir uns das wünschen. 

Ideen wurden innerhalb von wenigen Minuten direkt vor Ort von Rasmus Risse umgesetzt. Das ist das alleinstellungsmerkmal von P-CATION – Maßgeschneiderte qualitativ hochwertige Software in kürzester Zeit. In wenigen Klicks verändern, anpassen und generieren, um den Kunden visuell darzustellen, wie die Software funktioniert und wie diese optisch aussehen kann. Wochenlange Wartezeiten für einen Prototypen stehen bei uns nicht auf der Tagesordnung. Auf diese Weise wird das Risiko vermindert, dass der Kunde und die Entwicklungsabteilung aneinander vorbei reden. Die Anforderungen können dementsprechend viel spezifischer und schneller ausgearbeitet werden.Am Ende des Tages war es ein gelungener Workshop und wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern. Uns hat es viel Freude bereitet mit euch zu interagieren Und hoffen, dass es für euch ebenso lehrreich war wie für uns.

Ebenfalls ein großes Dankeschön gilt unserem Partner Unternehmen .CPC AG, Dr. Nils Seibert (Manager) und Anne Babilon-Teubenbacher (Change Manager), welche diesen Workshop erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns auf weitere Mitarbeit mit euch.

Falls wir IHR Interesse geweckt haben, schreiben sie uns doch eine E-Mail an mailto:hello@p-cation.de oder Kontaktieren sie einen unserer Geschäftsführer. Wir freuen uns auch auf Sie.

Menü schließen
Translate